Von der Bürgerbeteiligung zur Basisdemokratie

 

Wir können so weitermachen wie bisher, oder uns den neuen Anforderungen unserer Stadt und deren Bürger stellen. Vieles mag in der Vergangenheit richtig gewesen sein, so einiges wurde erreicht, wie die Sensibilisierung zur Causa „Lacus Felix“ gezeigt hat, aber deswegen darf man sich nicht zurücklehnen und hoffen das alles in Ordnung gehen wird.

 

Wir haben lange und intensiv diskutiert was es brauchen würde um einen neuen Weg einzuschlagen ohne unsere Wurzeln und Grundsätze zu vergessen oder gar über Bord zu werfen.

 

Warum?

Weil wie ALLEN hier eine Plattform bieten wollen um sich zu informieren. Wir wollen unsere Welt nicht bei einem Ortsschild anfangen oder aufhören lassen. Themen die uns als Menschen berühren aus aller Welt, aber auch das was bei uns in Gmunden los ist. Und, wir wollen Ihnen eine Plattform geben um zu kommunizieren, Meinungen auszutauschen und zu diskutieren.

 

Hier sind alle willkommen die Willens sind sich mit ihrer Lebenssituation, ihrer Umgebung, unserer Stadt, aber auch, oder gerade den Menschen auseinanderzusetzen.

Wir wollen keine festgesetzten Meinungen oder Ausgrenzungen, sondern suchen den Dialog mit ALLEN Bürgern unserer Stadt um zu lernen und zu verstehen. Aber auch um im Zuge einer Diskussion andere Meinungen und Herangehensweisen kennen zu lernen und zu respektieren.

Egal welches Thema Sie nun anspricht, beschäftigt, interessiert. Hier soll der Platz dafür sein. Uns interessiert nicht wer oder was Sie sind, welche politische Präferenz Sie haben, welchen Glauben, Geschlecht , Orientierung.

Hier soll in erster Linie der Dialog stehen. Rücksichtsvoll, fair, aber auf den Punkt gebracht. Uns interessieren ALLE Themen weil wir miteinander leben möchten und nicht nebeneinander. Wir sind der Meinung das es an uns liegt unser Umfeld zu gestalten. Artikulieren, zuhören, lesen, nachdenken, schreiben und diskutieren.

Wir brauchen ihre Wünsche, Vorschläge, Befürchtungen, Ängste und was uns am wichtigsten ist, ihre Ideen weil wir ein Mittel finden wollen den wohl verbreitetsten Satz in Österreich des geht bei uns net weil…….“ in die Wüste zu schicken.

Es mag teilweise schwierig sein, aber wir wollen wissen wie es geht

und nicht warum es nicht geht.

Was hier keinen Platz hat – Wofür wir kein Verständnis haben !

Persönliche Angriffe, Rassenhass und Diskriminierung, Beleidigungen  Pauschalverurteilungen –Beschimpfungen oder Beschwerden ohne Begründung oder Vorschlag.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen